top of page

4 Übungen für den Alltag

Wir wünschen euch noch ein schönes gesundes neues Jahr. Habt ihr auch gute Vorsätze für das Jahr 2022? Abnehmen, gesünder essen oder vielleicht mehr Bewegung und Sport?


Um euch bei dem Thema Sport und Bewegung im Alltag zu unterstützen, geht es heute darum den Lieblingssatz eures Therapeuten zu beweisen und dieser Satz lautet:

„Diese Übungen könnt ihr ganz einfach in den Alltag integrieren!“


Los geht’s, schaut einmal wie man im Alltag ganz nebenbei euer Bewegungslevel steigern kann, um fitter und beweglicher zu werden.


1. Übung „Auf und nieder immer wieder“

Wie oft am Tag steht ihr von einem Stuhl auf? Nutzt dies um eure Beinmuskulatur zu stärken und ein klein wenig eure Kondition, je nach Wiederholungszahl, zu verbessern.

Stellt die Füße hüftbreit auf und steht flott auf (im Sport nennt man diese Übung „Squat“ oder „Kniebeuge“), setzt euch dann ganz langsam wieder hin.

Wiederholt dies mindestens 10-mal, nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt. Führt ihr dies ab und an im Laufe des Tages durch, werdet ihr den Effekt am nächsten Tag deutlich in den Oberschenkeln und dem Po spüren (diese Übung hat ein hohes Muskelkaterrisiko ☺).



2. Zähneputzen in der Baum Position

Möchtet ihr euer Gleichgewicht verbessern und zusätzlich eure Füße kräftigen? Dann stellt euch auf den linken/rechten Fuß und legt den anderen Fuß am Schienbein an .Putzt eure Zähne dabei, bürstet euch die Haare, föhnt euch, wechselt nach der Hälfte der Zeit die Seite. Ihr werdet spüren, dass das eine ziemlich wackelige Angelegenheit ist und ihr dabei euer Gleichgewicht und eure Fußmuskulatur ganz nebenbei trainiert.


3. Kochen mit Kräftigungseffekt

Ihr seid grad in der Küche und steht am Herd? Oder steht am Kopierer und müsst warten oder habt ihr grad den Telefonhörer in der Hand?

Stellt euch auf ein Bein, das andere Bein hebt ihr seitlich ca. 30 ° ab, ihr solltet eure seitliche Beinmuskulatur und den Po spüren. Wechselt nach ca. 10 Wiederholungen die Seite. Hiermit könnt ihr eure gesamte seitliche Beinmuskulatur stärken und durch den Einbeinstand natürlich die Fußmuskulatur gleich mit.


4. Arm und Nackenfit

Ihr seid gerade fertig mit dem Wischen/Fegen? Dann nehmt euch noch eine Minute Zeit und trainiert euren Nacken und eure Schultern. Ihr könnt die Übung im Stand oder Sitz ausführen. Fasst den Besen deutlich über schulterbreit und streckt die Arme über den Kopf aus. Nun führt den Besen zum Brustbein, oder wenn eure Schultern sehr beweglich sind, hinter den Kopf. Wiederholt diese Übung 15 x.



Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Ausprobieren und würde mich über viele fleißige Tester freuen.


Bleibt gesund und in Bewegung eure Kirsten vom Osteomed Physio Team

114 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page